+49 178 6187195 info@sensualsunday.com
Den Kosmos neu gestalten

Den Kosmos neu gestalten

Ich bin eins von den Dingen, die sich ständig teilen und dabei komplett verpeilen, dass sie aus einem Ganzen entstanden.
Bevor sie sich sich neu erfanden.
Sich dann gierig umkreisend, verschlingend, verbeissend.
Miteinander befassen.

Plötzlich loslassen.

Ich hab mich in dir und du dich in mir erkannt.
Schreiend sind wir beide auseinander gerannt.
Das war zu viel.
Das war nicht der Deal.
Du solltest doch GANZ anders sein als ich.
Mich ergänzen! – DAFÜR lieb ich dich.

Aber mich selbst zu ergänzen und in dir zu lieben
Hat mich bisher noch immer an den Rand getrieben.
Oft hab ich dich dann erst einmal weggetreten.
Und später zu Plätzchen und Tee wieder hereingebeten.

Und da sitzt du nun
Schon wieder an meinem Tisch.
Du siehst etwas müde aus.
Und das Tischtuch ist auch nicht mehr frisch.

Manchmal trägst du ein neues Gewand.
Oder gar ein neues Gesicht.
Auf dessen Grund ich dich bisher immer wieder fand
Und aus dem dann – wieder – mein Spiegelbild spricht.

Ich bin jetzt auch sehr müde.
Und will dich gar nicht weiter kränken.
Mein Ego hat Angst.
Mein Herz will sich schenken.

Hingeben. An Dich. An uns. An das Leben.
An die Kraft desselben
Wenn wir uns ganz hineingeben.
An die Kraft aus dem Ganzen,
Was sich teilte, neu schuf.
An die Kraft meines Herzens.
Und dessen Ruf.

Es zieht mich. Leuchtet. Liebt. Und bricht.
Durch jeden Sprung
Pulsiert sein Licht.

Ich bin eins von den Dingen, die sich ständig verbinden.
Zerfließen, ergießen, anhaften, neu finden.

Plötzlich festhalten.

Auflösen.
Und gemeinsam einen.
Kosmos.
Neu.
Gestalten.

16.09.2018 von Britta

Menü schließen
Follow by Email
Instagram
Telegram